Bote von Sievernich Januar 2017
diese Ausgabe als pdf-Datei alle früheren Ausgaben


Aus den liturgischen Texten im Januar

Tagesgebet (1. Januar)

Barmherziger Gott, durch die Geburt deines Sohnes aus der Jungfrau Maria hast du der Menschheit das ewige Heil geschenkt.

Lass uns (auch im neuen Jahr) immer und überall die Fürbitte der gnadenvollen Mutter erfahren, die uns den Urheber des Lebens geboren hat, Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.


Tagesgebet
(6. Januar)

Allherrschender Gott, durch den Stern, dem die Weisen gefolgt sind, hast du am heutigen Tag den Heidenvölkern deinen Sohn geoffenbart.

Auch wir haben dich schon im Glauben erkannt. Führe uns vom Glauben zur unverhüllten Anschauung deiner Herrlichkeit.

Darum bitten wir durch Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.


Prager Jesus Kind Gebete

Gebet zum heiligen Jesuskind

(Von der Muttergottes geoffenbart. Pater Cyrill von der Mutter Gottes, Unbeschuhter Karmelit in Prag.)

O göttliches Jesuskind, ich suche bei dir Zuflucht. Ich bitte dich durch deine heilige Mutter, mir in diesem Anliegen beizustehen (hier nennt man sein Anliegen), denn ich glaube fest daran, dass mir deine Gottheit zu Hilfe kommen kann. Ich hoffe vertrauensvoll, deine heilige Gnade zu empfangen. Ich liebe dich von ganzem Herzen und mit meiner ganzen Seele. Ich bereue meine Sünden aufrichtig und bitte dich inständig, o guter Jesus, mir die Kraft zu schenken, sie zu besiegen. Ich fasse den festen Vorsatz, dich nicht mehr zu beleidigen und ich opfere mich dir auf in der Bereitschaft, lieber alles zu erleiden, als dir zu missfallen.

Von nun an will ich dir in Treue dienen und aus Liebe zu dir, o göttliches Kind, will ich meinen Nächsten lieben wie mich selbst. O allmächtiges Kind, Jesus, ich bitte dich nochmals inständig, mir in diesem Anliegen beizustehen. Gewähre mir die Gnade, dich auf ewig mit Maria und Josef zu besitzen und dich mit den heiligen Engeln des himmlischen Hofstaates anzubeten. Amen.
(Entnommen aus: Maria Heute, Parvis-Verlag, Dezember 2008, Nr. 453, aus dem Artikel von Christian Parmentier)


Weitere Gebete zum Prager Jesuskind
(entnommen aus dem Gebetbüchlein „Das Prager Jesulein“, verfasst von Martin Müller, 1. Auflage, 2011, Christiana-Verlag im fe-Medienverlag, Hauptstraße 22, D-88353 Kisslegg-Immenried)

Neuntägige Andacht
(an neun aufeinanderfolgenden Tagen zu beten)

O mein Jesus, der Du gesagt hast: Wahrlich sage ich euch, bittet und ihr werdet empfangen, suchet und ihr werdet finden, klopfet an und es wird euch aufgetan werden, siehe, ich klopfe an, ich suche und bitte um die Gnade…

Vater unser, Ave Maria

O mein Jesus, ich hoffe und vertraue auf Dich!

O mein Jesus, der Du gesagt hast: Wahrlich ich sage euch, um was ihr immer meinen Vater in meinem Namen bitten werdet, das wird er euch gewähren. Siehe, ich bitte Deinen Vater in Deinem Namen um die Gnade…

Vater unser, Ave Maria

O mein Jesus, ich hoffe und vertraue auf Dich!

O mein Jesus, der Du gesagt hast: Wahrlich sage ich euch, Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte niemals. Siehe, ich stütze mich auf die Unfehlbarkeit Deiner Worte, ich bitte Dich um die Gnade…

Vater unser, Ave Maria

O mein Jesus, ich vertraue und hoffe auf Dich!


Weihegebet zum Prager Jesuskind

V: Gnadenreiches Prager Jesuskind, wahrer Gott von Ewigkeit, aus Liebe zu uns Sündern hast Du Kindesgestalt angenommen. Dir gehören mein Leben und meine Liebe.

A: Ich weihe mich Dir heute mit allem was ich bin und habe, - auch mit den Menschen, für die ich in christlicher Liebe Sorge tragen muss, wie für meine eigene Seele. Wir alle – dieses ganze Haus – wollen Dein sein und bleiben im Leben wie im Tode, Dir dienen in guten wie in schlechten Tagen, Deinen Namen anrufen und Dir täglich das Opfer der Liebe und des Lobes darbringen. Wir stellen alles: Herz und Haus, Hab und Gut, Arbeiten und Mühen in Deinen besonderen Schutz. Wenn wir von Dir behütet und gesegnet sind, werden wir nach Deinem Willen leben, geduldig leiden, gut sterben und ewig selig sein. Ohne Dich wären wir wie ein toter, fruchtloser Baum.

V: Hilf uns, dass wir uns nie von Dir trennen durch eine Sünde, denn Dich besitzen heißt alles besitzen; hier Friede im Herzen und in der Ewigkeit nie endende Freude.

A: So bleib‘ denn, Du gnadenreiches Jesuskind, unser Halt im Leben und im Sterben, damit wir Dir einst in der Ewigkeit Lob, Preis, Ehre und Dank ohne Ende darbringen. Amen.


Wie schön dass es Dich gibt!!

 

Manche Menschen wissen nicht,        
wie wichtig es ist, dass sie da sind.

Manche Menschen wissen nicht,        
wie gut es tut, sie nur zu sehn.

Manche Menschen wissen nicht,        
wieviel ärmer wir ohne sie wären.

Manche Menschen wissen nicht,        
dass sie ein Geschenk des Himmels sind.

Sie wüssten es, würden wir es ihnen sagen.
                                                                     (Petrus Ceelen)

 

Wir, der Vorstand vom Förderverein Gebets- und Begegnungsstätte Sievernich möchten Ihnen sagen, wie stolz wir auf Sie, unsere Beter, Pilger und Gläubigen sind.   
Bei jedem Wind und Wetter sind Sie da und wir freuen uns dann mit Ihnen gemeinsam beten zu dürfen.

Aus diesem Grunde sagen wir Ihnen heute einmal Danke.

Wir wünschen unseren Priestern, Zelebranten, Lektoren, Ihnen und Ihren Angehörigen, Helfern und allen Kranken ein gesegnetes neues Jahr 2017.

Möge der Herr Ihnen und uns immer zur Seite stehen.

Im Auftrag des Vorstandes

Willi Offermann



Termine

==> über den Link in der linken Menuspalte





_______________________________________________________


Welcher Priester gibt unseren Gläubigen Beichtgelegenheit in der Pfarrkirche von Sievernich während der Hauptgebetstreffen, in der Regel am ersten Montag im Monat - gerne auch als Mitzelebrant bei der Messe um 18:15 Uhr.
Anmeldung im Pfarrbüro Sievernich oder unten stehender Adresse.

Brunnen in Sievernich:
Wenn jemand von Heilungen oder ärztlich belegten gesundheitlichen Besserungen hört, dann bitten wir, diese an die unten angegebene Adresse zu melden.
Blaue Gebetsoase, Schafsacker 7, 53909 Zülpich

_______________________________________________________


Senden Sie uns Ihre Gebetsanliegen. Wir werden diese in unsere Gebete bei der Messe oder beim Rosenkranzgebet einschließen.

Spenden
Zur weiteren Förderung und Planung des Geistlichen Zentrums in Sievernich sind wir froh und dankbar um Spenden – dazu die unten angegebene Kontonummer.

Förderverein KGZ, Kto 31853010
Pax-Bank Köln, BLZ 37060193
IBAN DE20 3706 0193 0031 8530 10 / BIC GENODEED1PAX

  www.maria-die-makellose.de          back top