Bote von Sievernich Mai 2016
diese Ausgabe als pdf-Datei alle früheren Ausgaben


Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden

Was will Gott? Im Himmel und auf Erden?

Kurt Marti (evgl. Pfarrer, Schweiz) versucht  angesichts  eines  viel  zu  früh Verstorbenen eine Antwort:

erstens war er zu jung
zweitens   seiner   frau   ein   zärtlicher mann
drittens zwei kindern ein lustiger vater
viertens den freunden ein guter freund
fünftens erfüllt von guten ideen

dem  herrn  unserem  gott  hat  es  ganz
und gar nicht gefallen
dass einige von euch dachten
es habe ihm solches gefallen
im namen dessen der tote erweckte

im namen des toten der auferstand:
wir  protestieren  gegen  den  tod  von
gustav

Wer  so  etwas  schreibt,  hat  Jesus  auf seiner Seite.  Jesus will nicht den Tod, er  will,  dass  wir  das  Leben  haben,  „Leben  in Fülle.“ (Joh 10,10) Jesus  sagt:  „Es  ist  der  Wille  dessen, der mich gesandt hat, dass ich keinen von  denen,  die  er  mir  gegeben  hat, zugrunde gehen lasse.“ (Joh 6,23)
Der Wille Gottes ist es, dass wir Menschen glücklich sind, denn „Gott ist die Liebe.“    (1  Joh  4,16)      Und  wir  sind eingeladen mitzuhelfen, dass in unserer Welt geschehe, was er mit uns aus lauter Liebe im Sinn hat.

„Der  Wille  Gottes  will  getan  sein“,  so las  ich  einmal,  sein  Wille  soll  durch uns geschehen.

Wer  alle  nur  denkbaren  Schicksalsschläge,  Unglück,  Katastrophen,  Kriege, Unfälle, Terrorakte, Krankheit, Tod und all die vielen schlimmen Dinge als unerforschlichen    Willen    Gottes    in Ergebenheit  hinnehmen  möchte,  der hat - so meine ich - Jesu Bitte im Vater unser noch nicht verstanden.
Durch uns soll hier auf Erden geschehen,  was  der  Vater  im  Himmel  will.
Diese  Bitte  setzt  unser  Leben  in  Bewegung,  unser  Denken,  Reden  und Tun, unsere Hände und Füße und vor allem unser Herz. Wie sollten wir denn auch  im  Ernst  um etwas  bitten,  wofür wir uns im Leben nicht einsetzen.
Da  aber,  wo  einer  des  anderen  sich annimmt, sich Zeit nimmt, um zuzuhören,  sein  Brot  mit  anderen  teilt,  dem Fremden Heimat gibt, Freude und Leid mit  Anderen  teilt,  Vergebung  erbittet und   Vergebung   gewährt   und   vieles mehr,  da  ist  schon  ein  Stück  Himmel auf Erden.
Und solange wir noch unterwegs sind, vielleicht noch weit weg vom Ziel, mag uns  ein  Wort  von  Ernesto  Cardenal, Befreiungstheologe  aus  Nicaragua,  in seinem Buch von der Liebe begleiten:
„Wir sind noch nicht im Festsaal ange-
langt,  aber  wir  sind  eingeladen,  wir
sehen schon die Lichter und hören die
Musik.“

Hermann Joseph Koch

_________



Hl. Hermann-Josef von Steinfeld
Dieser  Heilige  wirkte  im  12./13.  Jh.  als Priester auch in Sievernich.
Sein   Gedenktag   ist   der   21.   Mai.

Im  Vertrauen  auf  die  Fürbitte  des  Hl. Hermann-Josef bitten wir Dich, o Herr:

1. Der   heilige   Hermann-Josef   gilt   als vorbildlicher   Priester   und   Ordens
mann.  Schenke  Deiner  Kirche  auch heute  Menschen,  die  durch  ihr  Vorbild  von  der  Frohen  Botschaft  überzeugen.

2. Der heilige Hermann-Josef hatte früh durch    mystisches    Erleben    tiefen Glauben..  Lass  auch  uns  über  gelehrtes  Erkennen  hinaus  Dich  erfahren  und  den  wahren  Zugang  zum Glauben finden.

3. Der heilige Hermann-Josef ist Dir bedingungslos  gefolgt.  Stärke  auch  in uns als Christen den Sinn für die bedingungslose Nachfolge.

4. Der  heilige  Hermann-Josef  erschien Zeitgenossen  als  gottgefällig,  auserwählt.  Hilf  uns,  ihn  als  Vorbild  ernst nehmen,  damit  wir  andere  im  Glauben bestärken und sie mit der Frohen Botschaft anstecken.

5. Der  heilige  Hermann-Josef  hat  Dich in der Eucharistie besonders erfahren (u.a.  Rosenduft).  Schenke  auch  uns die Gnade, Dir darin zu begegnen.

6. Der heilige Hermann-Josef hat Maria unendlich  verehrt.  Hilf  auch  uns  sie als  Mittlerin,  Mutter  und  Fürsprecherin in rechter Weise zu begreifen und verehren.

7. Der  heilige  Hermann-Josef  hat  besonders  einfachen  Menschen  durch Wunder  geholfen.  Du  hast  gesagt: Was ihr dem Geringsten eurer Brüder getan  habt,  das  habt  ihr  mir  getan. Mach  uns  bereit  für  gute  Taten  besonders   den   Schwächeren   gegenüber.

8. Der heilige Hermann-Josef ist gottergeben   verschieden.   Schenke   auch uns   und   allen   Menschen   diesen Glauben  und  dieses  Vertrauen,  besonders in der Todesstunde.






Termine

Montag, 02.05.
2016    Hauptgebetstreffen
14:00    Kreuzweg im Pfarrgarten, Erhalt der Schöpfung, danach Aussetzung,
            Rosenkranz, Gebet und Beichtgelegenheit bei Herrn Pfr. Kremer u. Herrn
            Pfr. Koch

18:15   
Hl. Messe, anschl. sakramentaler Segen
19:15   
Angelus an der Kapelle

Montag, 09.05.2016
17:30   
Aussetzung, R
osenkranz mit Anbetung

Montag, 09.05.2016
17:30   
Aussetzung, R
osenkranz mit Anbetung

Montag, 16.05.2016
R
osenkranz mit Anbetung entfällt

Montag, 23.05.2016
17:30   
Aussetzung, R
osenkranz mit Anbetung

Montag, 30.05.2016
17:30   
Aussetzung, R
osenkranz mit Anbetung

Montag, 06.06.2016    Hauptgebetstreffen
14:00    Kreuzweg im Pfarrgarten, Erhalt der Schöpfung, danach Aussetzung,
             Rosenkranz, Gebet und Beichtgelegenheit bei Herrn Pfr. Kremer u. Herrn
             Pfr. Koch

18:15   
Hl. Messe, anschl. sakramentaler Segen
19:15   
Angelus an der Kapelle





Pilgerreise nach Prag
23.6.-26.6.2016

Liebe Beterinnen- und Beter,

in Krisenzeiten wurde zum Prager Jesuskind gepilgert. Ich bitte um Ihr Gebet und rege Teilnahme zu dieser Wallfahrt. Lassen Sie uns dort gemeinsam für den Weltfrieden beten. Jesus ist mehrmals zu uns als Prager Jesuskind nach Sievernich gekommen. Nun möchten wir Ihn um seinen Segen bitten.

Im Gebet verbunden
Manuela Strack


Termin
Donnerstag
23.06.2016
Quartierbezug, evtl. abendliche/er Rundfahrt/Gang in Prag
Freitag
24.06.2016
Vormittags Eucharistiefeier Maria vom Siege ( Jesulein ), der weitere Tag auf der Prager „Kleinseite“ und der „Burg“
(Veitsdom, Prämonstratenserkloster Strahov).
Samstag 25.06.2016
Vormittags Eucharistiefeier in St. Havel/Gallus „Altstadt“, bleiben den Tag dort (Wenzelplatz, Josefsstadt, Ghetto…)
Sonntag 26.06.2016 Vormittags Eucharistiefeier in St. Fabian Sebastian; Kurzbesuch am weißen Berg; Abreise.

Anmeldungen bitte auf 02252 3500 auf AB
 - wir rufen zurück - oder schriftlich
.

Preise bei 20 Pers.  p.P. EZ/HP 534,00 € 
DZ/HP 445,00 €
Preise bei > 30 Pers. p.P. EZ/HP 458,00 €
DZ/HP 375,00 €

Meldeschluss 18. April 2016




_______________________________________________________


Welcher Priester gibt unseren Gläubigen Beichtgelegenheit in der Pfarrkirche von Sievernich während der Hauptgebetstreffen, in der Regel am ersten Montag im Monat - gerne auch als Mitzelebrant bei der Messe um 18:15 Uhr.
Anmeldung im Pfarrbüro Sievernich oder unten stehender Adresse.

Brunnen in Sievernich:
Wenn jemand von Heilungen oder ärztlich belegten gesundheitlichen Besserungen hört, dann bitten wir, diese an die unten angegebene Adresse zu melden.
Blaue Gebetsoase, Schafsacker 7, 53909 Zülpich

_______________________________________________________


Senden Sie uns Ihre Gebetsanliegen. Wir werden diese in unsere Gebete bei der Messe oder beim Rosenkranzgebet einschließen.

Spenden
Zur weiteren Förderung und Planung des Geistlichen Zentrums in Sievernich sind wir froh und dankbar um Spenden – dazu die unten angegebene Kontonummer. Barspenden für den Förderverein geben Sie bitte an Frau Schmitz (Küsterin); Frau Zimmermann oder Frau Hils (Kirchenvorstand); Herrn Offermann, Frau Köpf oder Herrn Dr. Müller (Vorstand Förderverein).

Förderverein KGZ, Kto 31853010
Pax-Bank Köln, BLZ 37060193
IBAN DE20 3706 0193 0031 8530 10 / BIC GENODEED1PAX

  www.maria-die-makellose.de          back top